Studien

Studien zur Wirkung der Psychofonie

Wie gut wirkt die Psychofonie? Das ist hier die Frage. Das unsere Ärzte und das Psychofonie-Labor wollten es genauer wissen und haben in den vergangene 20 Jahren viel Forschungsarbeit geleistet. Lesen Sie hier die spannendsten Resultate. Fazit: 60 – 80% profitieren von der Psychofonie.

Langzeiterfolge mit Psychofonie

Schweizer Ärzte verschrieben Psychofonie seit 15 Jahren gegen Migräne, Schlafstörungen, Kopfschmerzen, Angststörungen und andere funktionelle Beschwerden sowie als auditives Entspannungsmittel. Daraus erwuchs umfangreiches Erfahrungsgut. Diese Langzeitstudie basiert auf einer statistisch validen Untersuchung mittels Fragebogen im Zeithorizont von 10 Jahren. Nach einer Aufbauphase durch regelmässiges Abhören während dreier Monate wurden signifikante Besserungen festgestellt, die sich im Laufe der Zeit festigten. Die durchschnittliche Dauer der Psychofonieanwendung betrug zwei Jahre. Die Wirkung blieb erhalten, nachdem die Psychofonie abgesetzt wurde.

Doppelblindstudie

An Auditory Electrophysiological Intervention in Migraine:
A Randomized Placebo Controlled 
Add On Trial.
The aim of the study was to assess the efficacy and tolerability of a new electrophysiological intervention technique as an add on treatment in patients with migraine. Conclusions. In the small sample studied here a proprietary method, Psychofonie, is effective as an add on treatment in reducing subjective pain in migraine patients, although some of the effect could be attributed to placebo.
Abstract in Deutsch.

Studie Kantonsspital Glarus

Da Migräne und andere funktionelle Störungen häufig sind und deren Therapie an Grenzen stösst, gewinnen immer mehr auch neurophysiologische Methoden an Bedeutung. Dazu gehört die Psychofonie. Im Rahmen einer prospektiven Kohortenstudie wurden 55 Migränepatienten untersucht, die mittels Psychofonie behandelt wurden. 56% der Studienteilnehmer zeigten nach 12 Monaten eine mindestens 50%ige subjektive Verbesserung der Beschwerden. Die Resultate lassen den Schluss zu, dass die Psychofonie eine echte Wirkung aufweist.

Universitäre Studie Berlin und Salzburg

Für die Behandlung der Migräne gibt es noch kein ausreichendes Therapiekonzept. Die Klangtherapie mittels Psychofonie hat sich für viele therapieresitente Migräne-Patienten als sehr hilfreich erwiesen. Von 128 Patienten gaben anhand eines Selbsteinschätzungsfragebogens 82% einen positiven therapeutischen Effekt an. Dies nach einer vierwöchigen Applikation. 11% blieben danach anfallsfrei.
Kongressbeitrag.

Schleudertraumastudie

An die vom Schweiz. Versicherungs-Verband SVV angeregte und von der SUVA finanzierte 12-monatige Pilotstudie meldeten sich 24 HWS-Beschleunigungstrauma-Fälle an. Insgesamt zeigte die Psychofonie in 53% der Fälle eine gute bis sehr gute Wirksamkeit. Fazit: Psychofonie ist eine wirksame Basistherapie ohne gefährliche Nebenwirkungen, die sich vorteilhaft mit Physiotherapie und anderen Massnahmen kombinieren lässt.
Bericht der Verbandszeitung.